Angefangen hat alles mit einer gedruckten Autogrammkarte von Thomas Gottschalk...

Im "PopRocky" und in der "Bravo" waren immer wieder gedruckte Autogrammkarten beigelegt. Am Anfang sammelte ich diese gedruckten Karten. In jedem Heft wurden auch Autogrammadressen veröffentlicht, unter anderem mal die Anschrift von Thomas Gottschalk. Ich setzte mich hin und schrieb ihm einen Brief. Kurze Zeit später bekam ich mein erstes original signiertes Autogramm. Das war 1985. Am Anfang war es noch recht kostspielig da ich jedes Mal einen Internationalen Antwortschein und ein Rückantwortcouvert beilegte. Diesen Antwortschein konnte man auf der Post gegen Briefmarken umtauschen. Ohne meine Mutter hätte ich mir das gar nicht leisten können da einer damals rund CHF 1.80 kostete.

Durch meine Mitgliedschaft im Schweiz. Autogrammsammlerverein lernte ich, dass es auch Sekretär- oder Autopen-Unterschriften gibt. Viele Persönlichkeiten erhalten so viele Fanpost, dass es schlichtweg nicht möglich ist, alle zu beantworten. Elisabeth Taylor und Clint Eastwood sind nur zwei Beispiele, die bekannt für ihre Sekretär-Unterschriften sind. Ein Autopen ist eine Maschine zum kopieren von Unterschriften. Donald Rumsfeld gab zu, vermehrt Autopen-Unterschriften zu versenden. Unter www.isitreal.com gibt es sehr viele nützliche Infos zum Thema Sekretär-, Autopen oder In Person Unterschriften.

Meine Sammlung umfasst im Moment 5035 Unterschriften (Stand 09. Juni 2016). Ich bin etwas wählerisch : will nicht von jedem "Star" eine Signatur. Ein Spezialgebiet habe ich keines, mir müssen die Persönlichkeiten sympathisch sein oder mich durch ihre Arbeit beeindrucken. Ich schreibe immer noch regelmässig Briefe mit der Bitte um Autogramme. Rückantwortscheine lege ich keine mehr bei, in der Zwischenzeit besitze ich von vielen Ländern Briefmarken. Das Internet ermöglicht auch, immer wieder an gute Fotos zu kommen die man beilegen und so das Beantworten der Fanpost beschleunigen kann.

Meine Sammelleidenschaft hat sich etwas ausgeweitet. Neuerdings versuche ich, die Prominenten persönlich zu treffen, also In Person. In meinem Blog könnt ihr nachlesen, wen ich so alles getroffen habe. Es sind einige interessante Namen dabei die mich auch stolz machen.

Da meine Leidenschaft mit einem Autogramm von Thomas Gottschalk bekann war es für mich immer ein kleiner Traum, ihn mal persönlich zu treffen. Am 13.02.2012 war es dann auch soweit. Thomas Gottschalt hatte eine eigene Sendung die in Berlin aufgezeichnet wurde, in dieser Zeit wohnte er im Regent Hotel. Ich war wegen der Berlinale bereits in Berlin und wartete eines Abends beim Hoteleingang auf ihn.

Er zwar in Eile, nahm sich jedoch trotzdem kurz Zeit das Foto zu signieren und ein gemeinsames Foto durfte ich auch noch mit ihm machen.

Wenn du Fragen hast oder mich sonst kontaktieren möchtest, dann schreib an frage(at)autogramm-sammlung.ch

So nun wünsche ich euch viel Spass beim stöbern.
Sabine

 


 

Wie alles begann

der Promi und ich

Kontakt

 
 
© statim design. All rights reserved. | Design: foundation 6